Wann ist die beste Zeit für einen Instagram-Post? Tipps und Strategien für 2022

Lesezeit ca. Min.

von Julia De Grazia und Steffen Grigori

Instagram bietet Unternehmen eine ausgezeichnete Plattform, um ihre Marketingziele zu erreichen. Um das volle Potenzial deiner Social-Media-Strategie zu entfalten, reicht es aber längst nicht mehr aus, deinen Content zu posten, wann immer dir danach ist. 

Wenn du deine Inhalte auf Instagram nicht zur richtigen Zeit veröffentlichst, werden die meisten Follower deine Postings nie sehen. Die Postingzeit ist daher ein entscheidender Faktor: Dein Timing muss darauf abzielen, deine Follower in eben dem Moment zu erreichen, in dem sie Instagram am aktivsten nutzen.

Wie findest du also heraus, an welchem Tag und um wie viel Uhr du deine Beiträge am besten posten solltest? Wir zeigen dir in diesem Artikel, wie du deine perfekte Postingzeit ermitteln kannst. So wirst du deine Reichweite maximieren und ein höheres Engagement deiner Beiträge erzielen.

Warum die Zeit für einen Instagram-Post entscheidend ist

Zeit ist ein wesentlicher Faktor, der den Instagram-Algorithmus bestimmt. Aktuelle Beiträge werden daher vom Instagram-Algorithmus bevorzugt. Das bedeutet: Neuere Beiträge haben Vorrang – und drängen ältere immer weiter nach hinten. Die Herausforderung deiner erfolgreichen Social-Media-Strategie besteht also darin, ein möglichst optimales Zeitfenster für die Veröffentlichung deiner Beiträge zu nutzen.

Nur wenn du deine Follower kennst und weißt, zu welcher Zeit du sie auf der Plattform am besten erreichen kannst, wirst du deine organische Reichweite maximieren können.

Gibt es eine beste Zeit, um auf Instagram zu posten?

Gibt es den perfekten Zeitpunkt für die Streuung deiner Instagram-Posts? Eine Reihe namhafter Unternehmen aus den Bereichen Marketing, Vertrieb und Service hat in den letzten Jahren versucht, diese Frage zu beantworten. Dabei stand ein möglicher Zusammenhang zwischen dem jeweiligen Engagement und dem spezifischen Zeitpunkt der Veröffentlichung des Postings im Vordergrund der Untersuchung.

Auch wenn alle Studien von der Frage nach dem idealen Zeitpunkt eines Postings geleitet waren, zeigt sich bei den Ergebnissen doch eine überraschende Unstimmigkeit:

  • HubSpot empfiehlt ein Zeitfenster zwischen 14:00 und 15:00 Uhr (CT) – vorzugsweise an einem Donnerstag.
  • SproutSocial empfiehlt, mittwochs um 11:00 Uhr und freitags zwischen 10:00 und 11:00 Uhr (jeweils CT) zu posten.
  • Expert Voice ermittelte die idealen Zeitpunkte mittwochs um 05:00 Uhr sowie um 11:00 Uhr und nachmittags um 15:00 Uhr (ohne Angabe der Zeitzone).
  • Later empfiehlt für Postings generell das Zeitfenster zwischen 08:00 bis 10:00 Uhr (MEZ) morgens – ohne sich auf einen bestimmten Tag in der Woche festzulegen.

Wie du siehst, besteht weitestgehend Uneinigkeit darüber, wann denn nun die perfekte Zeit für die Streuung der Beiträge sein soll. Allgemeiner Konsens herrscht hingegen bei der ungünstigen Zeit, zu denen du besser nicht posten solltest: dem Wochenende. Gönne deinen Followern ihr Wochenende und lasse sie zur Ruhe kommen.

Lesetipp: Humor im Social-Media-Marketing

Erfolgreiches Social-Media-Marketing sollte unterhalten, kurzweilig sein und Spaß machen. Lies mehr dazu in unserem Artikel Sehr witzig ... Mit Humor zu mehr Erfolg im Social-Media-Marketing.

Instagram Insights: Mit diesem Tool planst du deine Instagram-Postings

Eine pauschale Empfehlung für den besten Zeitpunkt einer Veröffentlichung deiner Beiträge gibt es also nicht. Als Marketer solltest du es dir stattdessen zum Ziel machen, deine Follower und ihr spezifisches Onlineverhalten im Blick zu behalten.

Mit Insights, dem hauseigenen Social Analytics Tool von Instagram, erhältst du wichtige Informationen und Einblicke über deine Follower. Um auf Insights zugreifen zu können, benötigst du entweder ein Unternehmensprofil oder ein Instagram-Creator-Profil.

Folgende Kennzahlen kannst du mit Instagram Insights aufrufen:

  • Die demografischen Angaben deiner Follower: Länder und Orte, Alter, Geschlecht
  • Die nutzerspezifischen Angaben deiner Follower: Zu welchen Uhrzeiten sind sie online und in welcher Zeitzone befinden sie sich?

Die einzelnen Posting sind detailliert ausgewertet nach

  • ihrer Reichweite,
  • den Impressions und
  • der Engagement-Rate.

Durch ein gezieltes Monitoring wirst du dich an das optimale Zeitfenster für die Streuung deiner Instagram-Beiträge herantasten.

Wichtige Faktoren für erfolgreiche Instagram-Posts

Die beste Tageszeit zum Posten deiner Instagram-Beiträge hängt von einigen Punkten ab. Wir stellen dir im Folgenden die wichtigsten Faktoren vor, die deine Postingzeit bestimmen sollten.

Erstens: Aktualität

Die Newsfeed-Algorithmen von Instagram bewerten die „Aktualität“ als einen wichtigen Ranking-Faktor. Daher ist es am besten, deine Inhalte genau dann zu posten, wenn die meisten deiner Follower bereits online sind. Das Zeitfenster, in dem deine Follower Instagram aktiv nutzen, hängt dabei beispielsweise von ihrer jeweiligen Zeitzone und ihren Arbeitszeiten ab.

Mit Instagram Insights kann du feststellen, an welchem Wochentag und um wieviel Uhr die Mehrheit deines Publikums am aktivsten ist und du das meiste Engagement auf deinem Account verzeichnen kannst. Diese wichtige Erkenntnis hilft dir dabei, deine Postingzeiten an deine Zielgruppe anzupassen und zielgerichteter mit deinen Followern zu interagieren.

Zweitens: Relevanter Content

Der zweite Faktor ist die Relevanz deiner Beiträge. Die Relevanz berührt dabei nicht nur die Frage, ob deine Posts deiner Zielgruppe auch einen echten Mehrwert bieten. Es geht auch konkret darum, ob der Inhalt, den du veröffentlichen möchtest, für die spezifische Tageszeit deines Publikums relevant ist. So ergibt es beispielsweise für ein Food-Start-up wenig Sinn, ein gesundes Frühstücksrezept zur späten Mittagszeit zu posten.

Insights stellt dir darüber hinaus auch eine Grafik für die Aktivitäten deiner Follower an den verschiedenen Tagen bereit. Diese Auswertung hilft dir dabei, den spezifischen Content deiner Postings noch besser an deine Postingzeiten anzupassen.

Drittens: Kenne deine Follower

Die Instagram Insights geben dir auch Aufschluss über Geschlecht und Alter deiner Follower.

Diese personenbezogenen Daten sind deshalb so wichtig, weil sie Rückschlüsse auf das Social-Media-Verhalten zulassen. Eine Mutter in ihren Dreißigern wird Instagram höchstwahrscheinlich anders nutzen als ein 18-jähriger Student.

Versetze dich in den typischen Tagesablauf deiner Zielgruppe hinein:

  • Wenn die meisten deiner Follower in die Alterskategorien 25–34 und 35–44 fallen, werden sie bestimmt an einem gewöhnlichen Wochentag sowohl morgens als auch abends auf ihrem Arbeitsweg Instagram nutzen.
  • Ähnlich verhält es sich mit bestimmten Arbeitspausen. Du wirst feststellen, dass viele deiner Follower zur Mittagszeit ihre Aufmerksamkeit gerne auf Instagram richten werden.

Die Erstellung einer oder mehrerer Buyer Personas vervollständigt das Bild über das Nutzerverhalten deiner Zielgruppe und hilft dir dabei, zielgerichteter zu posten. Überprüfe diese Hypothese selbst, indem du zu bestimmten Zeiten postest und dann das jeweilige Engagement auswertest.

Lesetipp: 9 Insta-Hacks für Marketer

Du möchtest mehr über die besten Tricks und Kniffe wissen, mit denen du auf Instagram Aufmerksamkeit erregen und deine Reichweite maximieren kannst? Dann lies unseren ausführlichen Artikel über die 9 besten Instagram-Hacks für Marketer.

Viertens: Go Global … aber beachte die Zeitzone

Als Marketer kennst du deine Zielgruppe und weißt nun, zu welcher Uhrzeit sie Instagram nutzt und deine Beiträge abruft. Aber wie verhält es sich bei einem international ausgerichteten Unternehmen mit Followern aus unterschiedlichen Ländern?

Hier kommt für dich als Marketer ein weiterer Faktor hinzu, den du beachten solltest: Wenn du mit deinem internationalen Publikum interagieren willst, solltest du unbedingt die unterschiedlichen Zeitzonen in deiner Content-Planung berücksichtigen. Um unterschiedlichen Zeitzonen Rechnung zu tragen, veröffentlichen erfolgreiche Marken dieselben Beiträge zu unterschiedlichen Zeiten eines Tages.

Du solltest versuchen, so viele Zeitzonen wie möglich abzudecken, ohne dieselbe Nachricht zu wiederholen. Stelle dir also folgende Fragen zur Erstellung deines Zeitfensters:

  • Aus welchen Zeitzonen kommen meine Follower?
  • Wie überschneiden sich diese Zeitzonen?

Für das US-amerikanische und kanadische Publikum ist die EST-Zeitzone für die Ausspielung sinnvoll. Metropolen wie New York und Toronto stellen in dieser Zeitzone die Mehrheit der Bevölkerung.

Fazit

An den beschriebenen Faktoren kannst du erkennen, dass sich die optimale Postingzeit auf Instagram stets an deiner Zielgruppe orientieren sollte.

Du möchtest trotzdem eine allgemeingültige Antwort auf die Frage, wann der beste Zeitpunkt deiner Postings ist? Dann solltest du für dein Experiment über einen längeren Zeitraum von mindestens vier Wochen eine bestimmte Tageszeit oder einen Wochentag auswählen, an dem du deine Beiträge auf Instagram postest. So kannst du das Engagement und den Anstieg deiner Follower auf Instagram kontrollieren und gegebenenfalls mit einem anderen Zeitfenster nachjustieren.

Dabei solltest du aber im Hinterkopf behalten, dass sich mit einem wachsenden Publikum auch das Timing deiner Beiträge ändern könnte. Mache es dir zur Gewohnheit, mit den Analysetools von Instagram regelmäßig die Aktivitätszeiten deiner Follower zu überprüfen und dein Timing entsprechend anzupassen.

Quellen:

Weitere Artikel