Dedicated Server: Was ist das und wofür nutze ich ihn?

Aktualisiert am 10.01.2023
Lesezeit ca. Min.

Bei einem Dedicated Server (auch: Dezidierter Server) spricht man von einem Server, den du ganz für dich allein hast. Kein anderer User hat Zugriff. Alle Ressourcen stehen ausschließlich dir und deinem Projekt zur Verfügung.

Vereinfacht gesagt: Es handelt sich um einen Server, dem nicht nur ein Computer, sondern auch eine feste IP-Adresse zugeordnet ist. Der Rechner steht dir mit seiner gesamten Rechenleistung und dem gesamten Arbeitsspeicher zur Verfügung. Auch die Leistungsanbindung steht ausschließlich dir zur Verfügung, während du dir bei einem “normalen”, virtuellen Server den Platz auf dem Server mit anderen Usern teilst.

Häufig verwendet werden Dedicated Server von Unternehmen sowie Webseiten-Betreibern, deren Website viel Traffic stemmen muss. Auch zur Erledigung bestimmter Aufgaben können Dedicated Server angemietet werden.

Die Vorteile eines Dedicated Server

Dedicated Server sind wesentlich preisintensiver als virtuelle Server oder das "Shared Hosting". Der Preis erklärt sich jedoch durch die Vorteile, die ein Dedicated Server mit sich bringt:

  • Ein hohes Maß an Sicherheit, insbesondere in Bezug auf den Datenschutz
  • Maximale Flexibilität und Freiheit in Sachen Servereinrichtung
  • Eigene IP, die ausschließlich dir zugewiesen ist
  • Die gesamte Kapazität steht nur dir zur Verfügung, was Ladezeiten verkürzt 
Die Vorteile eines Dezidierten Servers

Wann brauchst du einen Dedicated Server?

Benötigst du große Ressourcen und möchtest du datenschutzkonform arbeiten, lohnt sich ein Dedicated Server beispielsweise für oder als:

  • Komplexe Webseiten, die extrem viel Traffic generieren
  • VPN-Server zur flexiblen Standortvernetzung und ständiger Erreichbarkeit des Servers
  • Server für Datenbanken
  • Gameserver zur dauerhaften Anbindung ans Internet sowie zum Hosting von speziellen Spielen

Dedicated to a customer

Wenn du einen Dedizierten Server angemietet hast, teilst du dir den Serverplatz nicht mit anderen Usern. Dir steht demnach das uneingeschränkte Nutzerrecht zu. In der Folge zahlst du auch mehr als bei "Shared Hosting". Beim "Shared Hosting" steht dir nämlich die Hardware des Servers nicht exklusiv zur Verfügung. Auch teilst du dir beim "Shared Hosting" den angemieteten Serverplatz mit anderen Usern und anderen Webprojekten. Je nachdem, wie viel Traffic die anderen User generieren, kannst auch du von einem Serverausfall betroffen sein. Ganz ohne, dass dein Projekt dafür verantwortlich ist.

Insbesondere dann, wenn du eine sehr komplexe Webseite betreibst und/oder einer Menge Traffic gerecht werden musst, benötigst du viel RAM und einen starken Prozessor, der eine ausgezeichnete Rechenleistung garantiert sowie. Auch wenn du sehr sensible Firmendaten verwaltest, solltest du das dedizierte Hosting in Betracht ziehen.

Dedicated to a service

Die zweite Variante eines Dedicated Servers ist “Dedicated to a service”. Wie der Name schon sagt, übernimmt der Server dann bestimmte Aufgaben. Dazu gehören unter anderem:

  • Bereitstellung von E-Mail-Diensten
  • Bereitstellung von Druckdiensten 
  • Handling von Verwaltungsaufgaben innerhalb eines internen Netzwerkes

Auch als genuinen Datenbankserver, VPN-Dienst-Server sowie als Gameserver kannst du einen Dedicated to a service-Server einsetzen.

Was gibt es bei einem Dedicated Server zu beachten?

Ein dedizierter Server bringt zahlreiche Vorteile mit sich, allerdings erfordert er auch einiges an Aufmerksamkeit. Zu den zusätzlichen Aufgaben zählt beispielsweise die Erstellung eines regelmäßigen Backups. Dieses Feature ist unverzichtbar, wenn du einen Dedicated Server dein Eigen nennst. Und anders als bei einem virtuellen Server oder Shared Hosting bist du für das Backup ganz allein verantwortlich. Das automatische Backup kann bei einem Dedicated Server nicht vom Provider vorgenommen werden, denn der Provider stellt dir zwar den Server zur Verfügung, hat aber keinerlei Zugriff auf deine Daten.

Vor Abschluss eines Vertrages ist es ratsam, darauf zu achten, dass dein Server eine unbegrenzte Bandbreitennutzung vorsieht, die sogenannte Traffic-Flat. Heutzutage ist dieses Feature eigentlich die Regel. Allerdings gibt es immer wieder Anbieter, die die Traffic-Flat einschränken, um zu gewährleisten, dass die vorhandenen Ressourcen für alle im Rechenzentrum vorhanden Server ausreichen. 

Achte auch darauf, dass dein Anbieter einen umfangreichen Support bietet, damit du im Falle eines Notfalls schnell Hilfe bekommst.

Für welche Branchen eignet sich ein Dedicated Server?

Gerade im Bereich E-Commerce ist es wichtig, für Performance und Sicherheit zu sorgen. Betreibst du also einen eigenen Online-Shop, solltest du einen dedizierten Server dein Eigen nennen. Und zwar insbesondere dann, wenn der Online-Shop über einen umfangreichen Produktkatalog und/oder viel Traffic verfügt. Übrigens: Neben der höheren Sicherheit und der höheren Leistung ist ein Dedizierter Server jederzeit erweiterbar. Steigen deine Bedürfnisse, kannst du den Server jederzeit anpassen. 

Bietest du auf deiner Webseite viele Dateien zum Download an, solltest du ebenfalls in Erwägung ziehen, auf einen Dedizierten Server zu setzen. Nicht nur lässt sich die Serverleistung an dein Datenvolumen anpassen; du verringerst auch die Gefahr von Serverausfällen bei Downloadspitzen. Serverausfälle beim "Shared Hosting" müssen nicht einmal deiner Webseite geschuldet sein. Auch ein anderer User, mit dem du dir einen Serverplatz teilst, kann für einen Serverausfall verantwortlich sein.

Foren und Community-Webseiten sollten mit steigender Performance ebenfalls mit einen Dedicated Server betrieben werden. Ein Dedizierter Server ist am besten in der Lage, hohen Traffic und große Besucherströme auszugleichen, ohne auszufallen.

Weitere Artikel