Favicon-Generator: Die 9 besten Anbieter in 2022

Aktualisiert am 23.01.2023
Lesezeit ca. Min.

Um Besucher deiner Website in Kunden umzuwandeln, sollte kein noch so winziges Detail übersehen werden. Dazu gehört auch die Notwendigkeit, ein sogenanntes Favicon zu erstellen. Dabei handelt es sich um ein kleines, aber wichtiges Symbol, das deine Website repräsentiert.

Die Symbole in den Registerkarten helfen Benutzern dabei, Unternehmen und Marken im Internet schneller zu identifizieren und tragen so zu einem ansprechenden Nutzererlebnis bei.

In diesem Artikel erfährst du, was genau ein Favicon ist und warum du es für den Webauftritt deines Unternehmens unbedingt brauchst. Außerdem stellen wir dir eine Liste der neun besten Favicon-Generatoren zur Verfügung. So kannst du dein individuelles Favicon für dein Unternehmen generieren und es zu deiner Website hinzufügen.

Was ist ein Favicon?

Ein Favicon (Abkürzung für „Favorit Icon“, zu Deutsch also „Lieblingssymbol“) ist eine kleine Grafik, die oben in einem Internetbrowser angezeigt wird. In diesem Beispiel siehst du unser Favicon:

Das Favicon von acquisa in den Browser-Tabs

Darüber hinaus sind die Icons aber auch in der Lesezeichen-Leiste deines Browsers, im Verlauf und in den Suchergebnissen neben der URL-Seiten zu finden. In einigen Fällen, zum Beispiel bei Google Chrome, erscheinen Favicons sogar auf der Startseite deines Browsers.

Mit anderen Worten: Ein Favicon ist eine visuelle Marke deiner Website, damit Benutzer dich und dein Unternehmen im Internet schnell finden und erkennen können. Diese kleine Grafik repräsentiert dein Unternehmen, wo kein Platz für dein Logo oder deinen Slogan ist.

Aufgrund der geringen Größe und der Auflösung des Dateiformats eignet sich ein Favicon am besten als einfaches Bild, das so gestaltet ist, dass es das Thema deiner Website ergänzt. Im Idealfall sollte es den Benutzern bereits visuell einen ersten Eindruck von deinem Unternehmen vermitteln können. 

Die folgenden Beispiele demonstrieren das kreative Potenzial berühmter Favicons: Sie sind einzigartig, sofort identifizierbar und lassen die Marken beim Scannen der Registerkarten sofort hervorstechen:

Facebook
Whatsapp
Gmail
Amazon

Vorteile der Verwendung eines Favicons

Das Erstellen eines Favicons ist ein simpler, aber wichtiger Schritt beim Einrichten einer Unternehmenswebsite. Hier haben wir die wichtigsten Vorteile von Favicons zusammengetragen:

Erstens: Nutzererfahrung

Als visuelles Aushängeschild deiner Marke setzen Favicons deine Website in Szene und verbessern so die Nutzererfahrung. Das kleine Icon hilft deinen Besuchern, deine Marke in ihren Browser-Tabs zu erkennen. Wenn deine Website also zusammen mit den Websites deiner Mitbewerber aufgerufen wird, ist ein Favicon besonders wichtig, um sich abzuheben.

Zweitens: Authentizität

Die Verwendung eines Favicons trägt maßgeblich dazu bei, dass dein Internetauftritt glaubwürdiger und professioneller wirkt. Dies belegen auch die Zahlen: In einer Umfrage gaben 94 Prozent der Befragten an, dass der erste Eindruck einer Website von ihrem Design abhängt. Eine weitere Studie der Stanford University ergab auch, dass 75 Prozent der Internetnutzer ihre Entscheidung über die Glaubwürdigkeit von Websites auf deren visuelle Attraktivität und Ästhetik stützen.

Da der moderne Internetnutzer also dazu neigt, ein Unternehmen auch danach zu beurteilen, wie professionell die Website gestaltet ist, bringt ein benutzerdefiniertes Favicon zusätzliche Pluspunkte. Es verleiht deiner Website Authentizität und hilft, dein Online-Branding sowie das Vertrauen potenzieller Kunden in deine Marke zu stärken.

Drittens: Wiederkehrende Besucher

Favicons bieten Besuchern eine starke Identifikation mit deiner Marke. Die kleine Grafik erleichtert es deiner Website, sich in den Suchergebnisseiten oder im Browserverlauf eines Benutzers hervorzuheben. Aus diesem Grund hilft ein erkennbares Favicon den Benutzern, häufiger auf deine Website zurückzukehren.

icon

Favicons und SEO

Favicons haben zwar keinen direkten Einfluss auf die Conversion Rate oder die Suchmaschinenoptimierung deines Webauftritts. Allerdings können sie dazu beitragen, das Suchmaschinen-Ranking deiner Website organisch zu verbessern. Ein Favicon, das auf Browser-Tabs, Lesezeichen, Verlaufsarchiven usw. sichtbar ist, hilft Benutzern dabei, Zeit zu sparen und deine Website leichter zu identifizieren. Diese Zeitersparnis kann dazu beitragen, dass die Wahrscheinlichkeit von Benutzerinteraktionen auf deiner Website signifikant erhöht wird – wodurch wiederum deine SEO verbessert wird.

Favicons: Auflösung und Dateiformat

Um eine optimale Darstellung der Favicons zu gewährleisten, sollte die Auflösung und das Dateiformat an Browser und Endgerät angepasst werden.

Die folgenden Tabellen zeigen dir, welche Auflösung du für die korrekte Darstellung brauchst:

Auflösung für die Desktopdarstellung

Auflösung Browser
16x16 Pixel Alle geläufigen Browser: Google Chrome, Mozilla Firefox, Internet Explorer, Opera, etc.
24x34 Pixel Internet Explorer 9
32x32 Pixel Retina Displays (Apple)
64x64 Pixel Safari Reader
max. 310x310 Pixel Windows 10 Kacheln

Auflösung für Smartphones und Tablets (“Touch-Icons”)

Auflösung Darstellung
128x128 Pixel Google Play Store (Android)
max. 180x180 Pixel Apple Touch Icons
max. 196 Pixel Chrome Browser (Android)

Bilddateiformat und Browserunterstützung

Traditionell zeigten die meisten Browser das Favicon im .ico-Format an. Mittlerweile unterstützen sie jedoch auch die Dateiformate .gif und .png.

Die folgende Tabelle veranschaulicht die jeweilige Browser-Unterstützung des Bilddateiformats für das Favicon:

Browser ICO PNG GIF animierte GIFs JPEG APNG SVG
Microsoft Edge Ja Ja Ja Ja Ja Nicht bekannt Ja
Mozilla Firefox 1,0 1,0 1,0 Ja Ja 3.0 41,0
Google Chrome Ja Ja 4.0 Nein 4.0 Nein 80
Internet Explorer 5,0 11,0 11,0 Nein Nein Nein Nein
Opera 7,0 7,0 7,0 7,0 7,0 9.5 44,0
Safari Ja 4.0 4.0 Nein 4.0 Nein 12.0

Best Practices für dein Favicon

Nachdem du nun die Vorteile und technischen Voraussetzungen kennst, ist es an der Zeit, über ein Favicon für deine eigene Website nachzudenken. Hier sind unsere Best Practices, die du bei einer Gestaltung berücksichtigen solltest:

  • Klarheit: Die geringe Größe der Favicons erfordert ein präzises Design. Gehe nicht zu sehr ins Detail und strebe stattdessen ein klares und einfaches Symbol an, das wiedererkennbar ist.
  • Markenidentität: Ein Favicon sollte den Geist deiner Website und deiner Marke verkörpern. Achte darauf, bei der Erstellung deines Favicons die gleiche visuelle Sprache und das Farbschema deiner Website zu verwenden.
  • Wenig bis kein Text: Wenn du Text in dein Favicon aufnehmen möchtest, solltest du dich auf ein bis drei Zeichen beschränken. Initialen oder Abkürzungen sind oft gute Lösungen, um Texte wie beispielsweise einen Unternehmensnamen zu kürzen.

Unsere 9 besten Favicon-Generator-Anbieter in 2022

Da du nun weißt, worauf du bei der Erstellung deines Favicons achten solltest, haben wir hier eine Liste mit den neun besten Favicon-Generatoren 2022 für dich bereitgestellt. Diese kostenlosen und unkomplizierten Online-Tools ermöglichen es dir, innerhalb von Minuten dein individuelles Favicon zu generieren.

1.    Logaster

Der Generator von Logaster ermöglicht dir, Favicons und verschiedene andere Elemente zu generieren, um eine einheitliche Corporate Identity zu erstellen. Die Software bietet auch eine Vorschauoption, damit du sehen kannst, wie dein Favicon auf deiner Website aussehen wird.

2.   DesignEvo

Mit dem Generator von DesignEvo kannst du einfach und schnell markante Favicons erstellen. Die Software bietet dir neben anpassbaren Logovorlagen über 100 Schriftarten, eine Vielzahl von Grafiken und leistungsstarke Bearbeitungswerkzeuge.

3.   Looka

Der Looka-Generator ist eine ausgesprochen benutzerfreundliche Software, mit der du deine Website, dein Logo und dein Favicon entwerfen kannst. Mit dieser Anwendung kannst du aus mehr als 300 Vorlagen deinen persönlichen Stil wählen, der sich dazu noch auf deine Branche und deine Identität abstimmen lässt.

4.   Favic-o-matic

Mit dem Favic-o-matic-Generator stehen dir zwei interessante Optionen zur Verfügung: Mit der ersten kannst du ein Bild oder eine Grafik in eine ICO-Datei konvertieren. Mit der zweiten Option kannst du Formate für alle gängigen Plattformen (einschließlich iOS- und Android-Apps) Favicons erstellen.

5.   Genfavicon

Auf Genfavicon kannst du das gewünschte Bild hochladen und es in ein funktionales Favicon für deine Website umwandeln. Die Seite bietet auch eine Vorschauoption deines Favicons an, bevor du es herunterlädst.

6.   Favicon.cc

Mit dem Favicon.cc-Generator kannst du jedes PNG, GIF oder JPEG in das Dateiformat ICO konvertieren, das von allen Webbrowsern unterstützt wird. Darüber hinaus kannst du mit diesem Tool spielend leicht auch animierte Favicons erstellen.

7.   Favicon.io

Die Nutzung des Generators von Favicon.io bietet sich besonders dann an, wenn du gerne einen kleinen Text als Favicon generieren möchtest. Zudem kannst du sogar noch Emojis in die Grafik mit einbinden.

8.   RealFaviconGenerator.net

Die benutzerfreundliche und unkomplizierte Software des Generators von RealFaviconGenerator.net ermöglicht es dir, innerhalb von Minuten ein benutzerdefiniertes Symbol zu erstellen. Alles, was du dafür tun musst, ist ein .svg-, .jpg- oder .png-Bild im Format 260×260 in den Generator zu laden; das Tool erledigt den Rest.

9.   IONOS Favicon

Der IONOS Favicon-Generator von 1&1 räumt dir die Möglichkeit ein, ein Favicon-Symbol zu zeichnen, Initialen zu verwenden oder ein Bild hochzuladen, das du für die Generierung deines Favicons verwenden möchtest. Das generierte Favicon wird von allen Browsern und Endgeräten unterstützt.

Fazit

Das Favicon ist ein visueller Identifikator, der deiner Website (mehr) Authentizität verleiht. So kannst du dich mit deiner Webseite in den überfüllten Browserfenstern deines Besuchers abheben.

Um sicherzustellen, dass das Favicon deine Website bestmöglich repräsentiert, musst du aber glücklicherweise kein Grafikdesigner sein. Behalte unsere Best Practices im Hinterkopf und überlasse den Rest einem Favicon-Generator aus unserer Top-Liste der besten Anbieter aus dem Jahr 2022.

Quellen:

Weitere Artikel