SEO-Check: Die besten Anbieter für 2022

Lesezeit ca. Min.

Mit einem leistungsstarken SEO-Tool hast du die Möglichkeit, den Traffic auf deiner Website zu erhöhen und die Sichtbarkeit deiner Marke zu steigern. Diese Tools können für eine Vielzahl von Aufgaben verwendet werden, unter anderem für

  • die Verwaltung der bezahlten und organischen Suche, 
  • die Erstellung von Backlink-Profilen, 
  • die Durchführung von Keyword-Recherchen und 
  • die Überwachung von SERP-Positionen.

Im Allgemeinen kostet eine SEO-Software mit hohen Qualitätsrichtlinien je nach gebuchtem Paket und Zusatzfunktionen zwischen 100,00 EUR bis 500,00 EUR monatlich. 

Aber keine Sorge: SEO muss nicht teuer sein. In unserem Anbietervergleich haben wir dir deshalb auch eine Auswahl an kostenlosen SEO-Tools bereitgestellt, mit denen du zu einem echten Spezialisten für die Suchmaschinenoptimierung werden kannst.

Die Top 7 der kostenlosen SEO-Tools

Die hier vorgestellten Tools unserer Platzierung kannst du alle kostenlos verwenden. Manche bieten dir darüber hinaus auch eine kostenpflichtige Version mit mehr Funktionen. Wir haben einige der besten Anbieter dieser Tools genauer unter die Lupe genommen, um dir zu zeigen, wie du sie für deine SEO-Strategie sinnvoll nutzen kannst. Und los geht’s:

1. HubSpot Website Grader

In den Website Grader von HubSpot kannst du einfach die URL deiner Website eingeben, und das Tool übermittelt dir einen automatisierten Bericht über deine SEO-Bemühungen. Außerdem kannst du dich für einen kostenlosen SEO-Kurs der HubSpot Academy anmelden. Dort lernst du unter anderem, wie du die SEO und die Benutzererfahrung (UX) deines Webauftritts verbessern kannst und wirst zu einem echten SEO-Spezialisten.

Screenshot: Website Grader®

Das sind die Highlights im Überblick:

Highlight Beschreibung
Website-Optimierung Erfahre in Sekundenschnelle mehr über die Ladezeit und die Leistung deiner Website. Identifiziere spezifische Leistungsprobleme und erhalte ein klares, umsetzbares Feedback, wie du die Probleme beheben kannst.
On-Demand-Support Nutze den kostenlosen Zugang zu einem HubSpot Academy-Kurs. In fünf Lektionen zur Website-Optimierung lernst du unter anderem, wie du die spezifischen Problembereiche deiner Website verbessern kannst.
Optimierung für Mobilgeräte Finde heraus, wie du deine Website qualitativ für Mobilgeräte optimierst.
Erhöhe die Web-Sicherheit Lerne, wie du Best Practices für deine Website-Sicherheit implementierst.
Verbessere das Benutzererlebnis Personalisiere die UX und optimiere Überschriften und die Seitenstruktur deines Webauftritts, um ein angenehmes Erlebnis für deine Benutzer zu gestalten.

2. Google Search Console

Die Google Search Console verfügt über eine Reihe nützlicher Tools, die dir dabei helfen, in den SERPs für genau die Suchbegriffe und Phrasen zu erscheinen, nach denen deine Zielgruppe sucht.

Mithilfe der Google Search Console kannst du deine Website überwachen, debuggen und optimieren – und keine Sorge: Du musst keine tiefgreifenden Programmierkenntnisse mitbringen, um von diesem Tool zu profitieren. Im folgenden Artikel zeigen wir dir, wie du mit nur wenigen Handgriffen die Google Search Console optimal für dich nutzen kannst: How to: Die Google Search Console einrichten.

Screenshot: Google Search Console

Hier sind die Highlights der Google Search Console im Überblick:

Highlight Beschreibung
Keywords Erfahre mehr über die Hierarchie einzelner Keywords, für die deine Website derzeit in den Suchmaschinen rankt.
Crawling-Fehler Identifiziere potenzielle Crawling-Fehler, die auf deiner Website vorhanden sind.
Optimierung für Mobilgeräte Finde heraus, wie mobilfreundlich die Seitenstruktur deiner Website ist, und entdecke neue Möglichkeiten, das mobile Erlebnis für deine Benutzer zu verbessern.
Analysen und Metriken Erhalte websitebezogene Metriken und gecrawlte Ergebnisse, die für dich am wichtigsten sind, etwa Klicks, Likes oder die durchschnittliche Klickrate (CTR).
URL-Inspektionstool Diese Tools zeigt dir, ob bestimmte Anweisungen wie noindex-Tags auf einer bestimmten Seite oder Verlinkungen erkannt werden.

3. Google Analytics

Obwohl es auch eine kostenpflichtige Version von Google Analytics gibt, bietet dir die kostenlose Version des Produkts mit ihren umfassenden Möglichkeiten nahezu alles, was dir dabei hilft, die SEO deiner Website zu verwalten. Das gilt insbesondere dann, wenn du in Verbindung mit Google Analytics den Google Tag Manager heranziehen solltest. Auf diese Weise werden alle SEO-Daten deiner Website gecrawlt und gut lesbar aufbereitet.

In Form von übersichtlichen Berichten kann Google Analytics die einzelnen Optimierungspotenziale deiner Website aufdecken. Neugierig geworden? Hier ist eine leicht verständliche Schritt-für-Schritt-Anleitung: Google Analytics einrichten: Eine Anleitung für Anfänger.

Screenshot: Google Analytics

Das sind nur ein paar der Highlights, die Google Analytics dir bietet:

Highlight Beschreibung
Vergleiche deinen Website-Traffic Erfahre, woher deine Besucher kommen – und optimiere diese Kanäle, um den Traffic zu steigern.
Demografische und geografische Ergebnisse Finde heraus, wo sich deine Besucher geografisch verorten lassen und welche demografischen Insights du für die Suchmaschinenoptimierung nutzen kannst.
Konversionsrate Ermittelt die Konversionsrate von Besuchern aus verschiedenen Kanälen.

4. Internet Marketing Ninjas

Die Internet Marketing Ninjas sind ein SEO-orientiertes Unternehmen mit einer Vielzahl kostenloser Tools, mit denen du deinen Webauftritt mit dem deiner Wettbewerber vergleichen, Webseiten für bestimmte Schlüsselwörter optimieren, Meta-Tags generieren und den organischen Verkehr auf deiner Website steigern kannst.

Screenshot: Marketing Ninjas

Hier haben wir dir die einzelnen Highlights zusammengefasst:

Highlight Beschreibung
Tool für defekte Links Ermittelt defekte Links, potenzielle Fehlerseiten und Weiterleitungen und verwende die Website-Crawling-Funktion, um eine XML-Sitemap deiner Website zu erstellen.
Onpage-Optimierungstool Liefert dir einen Check für deine Webseiteninhalte, um die Seitenstruktur, deine Seitentitel, die Metainformationen und interne Verlinkungen auszuwerten.
Side-by-Side-Vergleich Vergleich den SEO-Score deiner Webseite mit der eines Mitbewerbers.
Ladezeiten-Check Analyse der Ladezeit und wie lange es dauert, bis jede Komponente deiner Webseite vollständig angezeigt wird.

5. Bing Webmaster

Der Microsoft Bing Webmaster bietet dir einen Zugriff auf viele Tools, die dir wichtige Insights für die Suchmaschinenoptimierung deiner Website ermöglichen: Dazu gehören insbesondere die Kriterien der Berichterstellungs-, Diagnose- und SEO-Tools. Die SEO-Tools helfen dir dabei, deine Website zu analysieren, Backlinks zu verwalten und Schlüsselwörter zu überprüfen. Dadurch kannst du sicherstellen, dass deine Website für die organische Suche optimiert ist.

Screenshot: Bing Webmaster

Hier eine Übersicht der wichtigsten Highlights des Microsoft Bing Webmasters:

Highlight Beschreibung
Tool für Backlink-Profile Erfahre mehr über dein Backlink-Profil, um verweisende Seiten, Domains und Ankerlinks zu verstehen.
Keyword-Recherchen Erfahre, nach welchen Keywords dein Zielpublikum sucht.
Die Website-Scan-Funktion Crawlt deine Website und identifiziert technische SEO-Fehler.

6. Seobility

Seobility ist ein kostenloses SEO-Checker-Tool. Durch die einfache Eingabe der URL wird deine Website analysiert und du erhältst zahlreiche Tipps, wie du deinen Webauftritt optimieren kannst.

Zusätzlich zu einem detaillierten SEO-Audit deines Webauftritts erhältst du Zugriff auf E-Mail-Berichte und -Benachrichtigungen sowie eine praktische Keyword-Überwachung.

Screenshot: SEObility

Du willst wissen, welche Highlights dir Seobility bietet? Hier ist eine Auswahl:

Highlight Beschreibung
Tool für technische Fehler Schnell und einfach: Behebe Onpage-SEO-Probleme. So kannst du zukünftige Traffic-Einbrüche aufgrund von potenziellen Fehlerseiten verhindern.
Präzise SEO-Bewertung Erhalte eine SEO-Bewertung, die verschiedene Website-Faktoren berücksichtigt, darunter Metainformationen, die Seitenqualität, Linkstrukturen und mehr.
Optimierungspotenzial Identifiziere Bereiche mit Optimierungspotenzial in Bezug auf deine Seitengeschwindigkeit und -qualität und die Lesbarkeit. 
Behebung von Serverfehlern Analysiere bestimmte Serverfehler im Zusammenhang mit Weiterleitungen, der Indexierung und Quellcode von HTTP-Headern oder CSS- und Javascript-Dateien.

7. Seorch

Seorch besticht nicht alleine als durch den verlockenden Nulltarif: Unter den kostenlosen SEO-Tools bietet dir Seorch die umfangreichste Software für deine Suchmaschinenoptimierung und hält sowohl ein Onpage-Tool als auch einen Suchmaschinen-Crawler für dich bereit. Für die Überprüfung von potenziellen Fehlern crawlt das Tool bis zu 500 Unterseiten einer Website. Die Ergebnisse und Fehler werden dir in einer übersichtlichen Darstellung angezeigt.

Screenshot: Seorch

Du willst wissen, welche Highlights dir Seorch bietet? Hier ist eine Auswahl:

Highlight Beschreibung
Compare-Feature Ermittelt die Hierarchie mehrere rankender Seiten zu einem Keyword
Ranking-Check-Tool Untersucht die Hierachie einzelner Keywords für die Suchmaschinen.
Übersicht elementarer SEO und Ranking-Faktoren Erleichtert Neueinsteigern die Suchmaschinenoptimierung und bietet zahlreiche Tipps, wie Ranking-Faktoren optimiert werden können.

Was ist die beste kostenlose SEO-Software?

Welche SEO-Software für dich am besten geeignet ist, hängt ganz davon ab, welche Funktionen dir als Webseitenbetreiber für dein Unternehmen am wichtigsten sind.

Da dir jedes der hier vorgestellten Tools jeweils eigene einzigartige Verwendungsmöglichkeiten und Vorteile bietet, solltest du mehrere Tools für deine SEO-Strategie heranziehen.

So kannst du deine Website beispielsweise durch drei oder vier Crawler laufen lassen, deine Seiten mit Onpage- und Offpage-Checkern untersuchen oder die Inhaltsqualität und UX der Seitenstruktur deiner Website optimieren. Das Mittel deiner Wahl sollte stets eine Kombination mehrerer SEO-Tools sein.

Die Top 3 der kostenpflichtigen SEO-Tools

Als nächstes schauen wir uns einige kostenpflichtige SEO-Tools an. In der hier vorgestellten Liste der Anbieter sind auch einige Tools, die dir einen kostenlosen Testzeitraum anbieten. Manche Provider bieten dir auch völlig kostenlose Versionen ihrer Tools mit eingeschränkten Funktionsmöglichkeiten an.

1. Searchmetrics

Unter den hier vorgestellten SEO-Tools bietet dir Searchmetrics das umfassendste Leistungspaket für deine Webprojekte. Dabei gibt es drei Abstufungen von Searchmetrics: Mit 69,00 EUR ist die Basisversion zwar relativ günstig, aber auch recht limitiert. Für kleinere Webseitenbetreiber bietet diese kostengünstige Version dennoch nahezu alles, was man benötigt. Mit 149,00 EUR ist Essentials Pro fast doppelt so teuer wie die günstigere Variante, unterscheidet sich aber nur unwesentlich davon. Mit der dritten Variante, der Searchmetrics Suite, kannst du den Provider damit beauftragen, dir ein Paket für deine individuellen Bedürfnisse zu erstellen.

Ein wichtiger Bestandteil von Searchmetrics ist die Research Cloud, die die größte SEO-Tool-Datenbank der Welt enthält. Besonders praktisch: Neben der Analyse deiner eigenen Webprojekte wertet die Research Cloud auch die Inhalte deiner Mitbewerber aus. 

Screenshot: Searchmetrics
Vorteile
Weltgrößte Datenbank Ausschließlich eigene Datenerfassung Großer Funktionsumfang Persönlicher Kundenbetreuer Schnelle Reaktion auf Veränderungen und Trends Kostenloser Demo-Test, danach ab 69 EUR/Monat
Nachteile
Einarbeitung notwendig Wenige Erklärungen in der Software Analysen nur auf der Domain-Ebene

2. Sistrix

Sistrix zeichnet sich durch ein benutzerfreundliches Dashboard aus, das du einfach und intuitiv bedienen kannst. Es liefert dir einen schnellen Überblick über die organische Performance jeder Seite und verfügt über eigene Keyword-Datenbank.

Screenshot: SISTRIX

Ob sich Sistrix für dich lohnt? Entscheide selbst:

Vorteile
Ausgesprochen benutzerfreundlich Großer Funktionsumfang Guter Support 14 Tage kostenlose Testmitgliedschaft, danach 100,00 EUR/Monat
Nachteile
Sistrix setzt bei seinen Nutzern ein gewisses SEO-Grundwissen voraus Kann Einsteiger überfordern

3. SEMrush

Mit dem Toolkit von SEMrush kannst du die Sichtbarkeit deiner Website im Laufe der Zeit nachverfolgen und feststellen, für welche Keywords und Seitentitel sie rankt. Obwohl der Provider auch kostenpflichtige Pakete anbietet, kannst du mit den kostenlosen Tools bereits eine ganze Menge erreichen.

Screenshot: SEMrush
Vorteile
Benutzerfreundlich Konkreter Traffic-Wert Schnelle KPI-Übersicht Starke Anzeigen-Expertise Kostenlose Tutorials 14 Tage kostenlose Testmitgliedschaft, danach 99,95 Dollar/Monat
Nachteile
Deutsche Übersetzung teils mangelhaft Keine Supportmöglichkeit in deutscher Sprache

Die Top 3 im Vergleich

Für diesen Vergleich wurden unsere Top 3 SEO-Tools unter die Lupe genommen: Searchmetrics, SEMrush und Sistrix bieten dir allesamt umfangreiche All-in-One-Lösungen. Dennoch wartet jedes Tool mit seinen individuellen Stärken und Schwächen auf. Hier ist die Vergleichstabelle:

Searchmetrics SEMrush Sistrix
Leistungsumfang ⭐⭐⭐⭐⭐ ⭐⭐⭐⭐⭐ ⭐⭐⭐⭐⭐
Nutzerbewertung ⭐⭐⭐⭐ ⭐⭐⭐⭐⭐ ⭐⭐⭐⭐
Benutzerfreundlichkeit ⭐⭐⭐⭐ ⭐⭐⭐⭐ ⭐⭐⭐⭐
Support / Kundenbetreuung ⭐⭐⭐⭐ ⭐⭐⭐ ⭐⭐⭐⭐⭐
Preis-Leistungs-Verhältnis ⭐⭐⭐⭐⭐ ⭐⭐⭐⭐ ⭐⭐⭐⭐⭐
Onpage-/ Offpage-Optimierung Ja Ja Ja
Keywords Ja Ja Ja
Content Ja Nein Nein
Preis ab 69,00 EUR monatl. ab 99,95 Dollar monatl. ab 100,00 EUR monatl.
Webseite Searchmetrics SEMrush Sistrix

Fazit

Einige der hier vorgestellten kostenlosen Tools bieten dir auch kostenpflichtige Versionen an – während einige der kostenpflichtigen Tools auch kostenlose Optionen mit eingeschränkten Funktionen für dich bereithalten.

Wir empfehlen dir daher, die einzelnen Tools zunächst zu testen und dann gegebenenfalls die Preise der einzelnen Anbieter zu checken, die für dich infrage kommen. So kannst du am besten feststellen, welcher Anbieter für die Kriterien deiner Suchmaschinenoptimierung am besten geeignet ist.

Weitere Artikel