Online-Shop-Gütesiegel: Das sind die wichtigsten Siegel und Zertifikate für 2024

Aktualisiert am 22.01.2024
Lesezeit ca. Min.

Gütesiegel sind ein wichtiges Kriterium vieler Internetnutzer, wenn es darum geht, einen Onlineshop auszuwählen. Siegel und Zertifikate stehen für Qualität, Sicherheit und Seriosität und schaffen Vertrauen bei den Kunden. Gerade in Zeiten zunehmender Scams und Online-Betrugsversuche sind Prüfsiegel für deinen Onlineshop also essenziell, um als rechtskonformer Anbieter wahrgenommen zu werden.

In diesem Artikel erfährst du, welche Siegel und Zertifikate von Verbrauchern als besonders glaubwürdig wahrgenommen werden und wie du diese am besten in deinen Online-Shop einbindest. Außerdem erfährst du

  • wie du das Gütesiegel am besten auf deiner Seite platzierst,
  • welches die wichtigsten Siegel für den deutschen Markt sind und
  • worauf du bei der Wahl des Siegels achten solltest.

Lasse dir diese Gelegenheit nicht entgehen, das Vertrauen in deinen Shop zu steigern, die Kaufentscheidungen der Verbraucher positiv zu beeinflussen und so deine Conversion Rate zu steigern.

Wieso sind Siegel und Zertifikate so wichtig für einen Online-Shop?

Gütesiegel und Zertifikate haben einen großen Einfluss auf die Kaufentscheidung von Verbrauchern. Sehen diese, dass ein Shop ein einschlägiges Siegel auf seiner Webseite vorweisen kann, stärkt dies das Vertrauen deutlich.

Das belegen auch Statistiken und Umfragen. Bei der Studie „Onlinesiegel Monitor 2020“ wurden 2.456 Personen in Deutschland zum Thema Gütesiegel in Online-Shops befragt. Dies waren die Ergebnisse:

  • Die Hälfte der Befragten gab an, dass sie Online-Shops mit Siegel für sicherer halten als solche ohne.
  • 20 % der Online-Siegel-Kenner ziehen bei zwei vergleichbaren Shops den Anbieter mit Siegel vor.
  • 60 % der 18- bis 29-Jährigen achten bei einem Kauf in einem Online-Shop auf Gütesiegel.
  • Laut der Studie sind 44 % der Befragten bereit, einen geringfügig höheren Preis zu bezahlen, wenn der Online-Shop mit einem Siegel ausgezeichnet ist.
  • 58 % der Befragten vertrauen sowohl den Gütesiegeln von staatlichen Testinstituten als auch den von Behörden der BRD. Aber nur 16 % vertrauen Siegeln der verkaufenden Unternehmen und 15 % denen von privaten Testinstituten mit Gewinnabsicht.

Diese Ergebnisse zeigen, dass Gütesiegel vor allem mit Sicherheit in Verbindung gebracht werden. Gerade bei Online-Shops, die neu auf dem Markt sind, hat sich noch kein großes Vertrauen bilden können. Mit einem einschlägigen Gütesiegel kannst du besonders am Anfang einen kleinen Vertrauensbonus erhalten.

Auch wenn Zertifikate nur eine kleine Abbildung auf deiner Webseite sind, haben sie eine große Wirkung. Es ist also wichtig, die Wahl eines passenden Gütesiegels für deinen Online-Shop gut abzuwägen.

Die wichtigsten Gütesiegel für den deutschen Markt

Es gibt inzwischen eine große Auswahl an Gütesiegeln für Online-Shops. Einige sind noch eher unbekannt, während andere schon fest am Markt etabliert sind. Details zu den sechs bekanntesten Siegeln für den deutschen Markt erfährst du in diesem Kapitel.

Trusted Shops

Online-Shop Gütesiegel Screenshot Trusted Shops

Das Gütesiegel von Trusted Shops ist laut dem Onlinesiegel Monitor 2020 das bekannteste Zertifikat: 80 % der Befragten gaben an, das Siegel zu kennen. Schon im Logo erkennst du, dass Trusted Shops deinen Kunden einen Käuferschutz bietet. Ihr Einkauf ist bis zu einer Summe von 100 € abgesichert. Mit Trusted Shops Plus sind sogar 20.000 € pro Einkauf mit dem Käuferschutz versehen.

Für dich als Shop-Betreiber ergeben sich zahlreiche Vorteile:

  • Du darfst das Gütesiegel in deinen Shop einbinden und gewinnst so das Vertrauen von potenziellen Kunden.
  • Du kannst über Trusted Shops Kundenbewertungen freischalten.
  • Je nach Tarif erhältst du einen Abmahnschutz.

Das Gütesiegel kann laut Aussage von Trusted Shops einfach in deinen Shop eingebunden werden. Es gibt Schnittstellen zu allen großen Shopsystemen. Zugleich profitierst du davon, dass viele weltbekannte Shops ebenfalls das Trusted Shops Gütesiegel nutzen. Die Kosten starten bei monatlich 119 €.

Geprüfter Webshop

Online-Shop Gütesiegel Screenshot geprüfter Webshop

Das Gütesiegel „Geprüfter Webshop“ ist in Deutschland ebenfalls sehr bekannt. 53 % der Siegelkenner haben laut dem Onlinesiegel Monitor 2020 bereits ein Produkt in einem Shop mit diesem Zertifikat erworben. Auch dieses Siegel genießt ein hohes Ansehen bei Verbrauchern und erhöht ihr Vertrauen.

Bevor du das Zertifikat nutzen kannst, wird dein Shop einer rechtlichen Prüfung unterzogen. Das hat für dich den Vorteil, dass du danach sicher sein kannst, alle rechtlichen Vorgaben zu erfüllen. Je nach Tarif bekommst du mehr als nur das Gütesiegel auf deiner Webseite:

  • In allen Paketen ist ein Bewertungstool für Kundenmeinungen enthalten, das auch einen Schutz vor Negativbewertungen beinhaltet.
  • In den teureren Tarifen sind auch eine Rechtsberatung, ein Inkassodienst, anwaltlich erstellte Rechtstexte für Impressum, AGB usw. und eine Tiefenprüfung durch einen Anwalt enthalten.

Die Kosten belaufen sich auf 9,90 € bis 29,90 € pro Monat. Bei Nichtbestehen der rechtlichen Prüfung fallen hingegen keine Kosten an.

EHI

Online-Shop Gütesiegel Screenshot EHI

Um das Gütesiegel "EHI Geprüfter Online-Shop" nutzen zu können, müssen Shop-Betreiber 200 Einzelkriterien erfüllen. Denn bei diesem Zertifikat steht die genaue Prüfung der Shops im Vordergrund. Laut Aussage des EHI Retail Institutes ist gut die Hälfte der deutschen Top 100 Online-Shops mit ihrem Gütesiegel ausgezeichnet.

Das Gütesiegel EHI ist in Deutschland bekannt und weit verbreitet. Um das Vertrauen deiner Kunden zu stärken, bietet es sich also durchaus an. Weitere Vorteile sind:

  • Du kannst die EHI-Kundenbewertung dazubuchen und deinen Shop-Besuchern die Möglichkeit geben, sich an den Erfahrungen deiner Kunden zu orientieren.
  • Du kannst deine Rechtstexte (Impressum, Datenschutzerklärung, Widerrufsbelehrung) von einem Experten prüfen und stetig aktualisieren lassen kannst.

Die Kosten für dieses Siegel richten sich nach deinem jährlichen Brutto-Umsatz. Bis 100.000 € belaufen sich die Kosten auf 828 € jährlich. Bis 500.000 € zahlst du 1.308 € pro Jahr, bis 10.000.000 € sind es 4.068 €. Sonderleistungen müssen kostenpflichtig hinzugebucht werden.

SECUREDSHOP

Online-Shop Gütesiegel Screenshot securedshop

SECUREDSHOP verspricht auf seiner Webseite, dass das Siegel mehr Sicherheit und Vertrauen bringt. Um das Gütesiegel nutzen zu können, wird nicht nur der Shop auf seine Sicherheit geprüft – es wird vorab auch eine Bonitätsprüfung durchgeführt. Dadurch soll den Kunden noch mehr Glaubwürdigkeit signalisiert werden.

Es werden zudem auch die Usability, dein Gewerbe und die Kundendatenspeicherung überprüft. Bei diesem Zertifikat steht im Vordergrund, einen absolut sicheren und verlässlichen Shop zu kennzeichnen. Kunden sollen vor Betrügern und Abzocke geschützt werden. Je nach Branche kann es durchaus sinnvoll sein, sich einer so umfassenden Prüfung zu unterziehen.

Zusatzleistungen bei Bestehen der Prüfung sind zum Beispiel:

  • eine neutrale Schlichtungsstelle
  • Text-Vorlagen für AGBs, Impressum und Widerrufsrecht
  • eine individuelle Betreuung

Nach der Prüfung erhältst du einen detaillierten Bericht, in dem die Sicherheit deines Shops bestätigt wird.

Die Preise für das SECUREDSHOP-Gütesiegel richten sich nach der Ausrichtung deines Shops: Für eine B2C-Shop-Zertifizierung zahlst du 29 € im Monat, die B2B-Shop-Zertifizierung kostet 39 € im Monat.

Darauf solltest du bei der Wahl des Siegels achten

Möchtest du deinen Online-Shop mit einem Gütesiegel oder Zertifikat ausstatten, kommt einiges an Arbeit auf dich zu. Denn am Anfang hast du die Qual der Wahl, dich für einen Anbieter zu entscheiden. Oftmals muss nicht nur viel Zeit, sondern auch einiges an Geld investiert werden, um zertifiziert zu werden. Bei der Wahl des passenden Siegels für deinen Shop, kommt es auf deine individuellen Bedürfnisse an.

Welches Siegel passt zu deinem Shop?

Inzwischen gibt es eine große Auswahl an Gütesiegeln für Online-Shops. Bei deiner Entscheidung solltest du dich vor allem an den Kundenpräferenzen orientieren. Deshalb ist es wichtig, ein Gütesiegel mit integrierten Kundenbewertungen zu wählen. So gibst du Interessenten die Chance, sich an den Kauferfahrungen deiner Kunden zu orientieren. Das fördert das Vertrauen und regt zum Kauf an.

Zudem kannst du die Bewertungen als Feedback an dich und deine Produkte sehen. Probleme oder Mängel können so frühzeitig von dir erkannt und behoben werden. Du profitierst also gleich doppelt.

Ein zentraler Punkt ist außerdem, dass das Gütesiegel zu deinem Kundenkreis passen sollte. Der Onlinesiegel Monitor 2020 zeigt, dass vor allem die jüngere Generation (18–29-Jährige) auf Gütesiegel achtet. Sprichst du mit deinen Produkten diese Zielgruppe an, sind Zertifikate besonders wichtig für deinen Online-Shop.

Ähnlich verhält es sich, wenn du sehr teure Artikel verkaufst. Kunden brauchen dann ein noch größeres Vertrauen, um bei dir zu bestellen. Ist dein Shop noch eher unbekannt und nicht am Markt etabliert, wird es besonders schwierig. Denn im hochpreisigen Segment sind Verbraucher oft skeptisch und vermuten Betrug oder einen Fake-Shop.

Der Preis: Stimmt der Kosten-Nutzen-Faktor?

Eine große Schwierigkeit bei der Entscheidung für ein Gütesiegel ist, dass du vorab nicht testen kannst, wie hoch der Nutzen sein wird. Auch wenn ein Zertifikat einen guten Ruf und großes Vertrauen genießt, ist nicht automatisch sichergestellt, dass es das Vertrauen in deinen Shop erhöhen wird – denn dafür spielen noch andere Kriterien eine Rolle.

Hast du bereits ein Gütesiegel für deinen Shop bekommen und möchtest ihn mit weiteren Zertifikaten ausstatten, spielt der Kosten-Nutzen-Faktor eine besonders große Rolle. Es gilt, vorher abzuwägen, ob die Kosten für ein zusätzliches Zertifikat sich überhaupt lohnen. Die Preise für Siegel unterscheiden sich teilweise stark und sind nicht für jeden Shop-Betreiber mühelos zu stemmen.

Darunter leiden vor allem kleine Shops, die noch ganz am Anfang stehen. Viele Shop-Betreiber wissen, wie wichtig die Zertifizierung mit einem Gütesiegel ist – diese ist jedoch auch mit hohen Kosten verbunden. Ist dein Online-Shop auch noch relativ neu auf dem Markt, kannst du dich für eine der günstigeren Auszeichnungen entscheiden.

Bei den Anbietern "Geprüfter Webshop", "Internetsiegel" und "SECUREDSHOP" belaufen sich die Kosten auf unter 30 € im Monat. Diesen vergleichsweise geringen Betrag zu investieren, wird sich auszahlen. Denn Shops ohne Zertifikat ziehen im Vergleich den Kürzeren – Kunden entscheiden sich für die Konkurrenz und verlassen deinen Shop.

Auch wenn du zunächst nur ein einziges Siegel für deinen Online-Shop hast, ist die Wirkung groß. Denn primär achten Verbraucher nur darauf, ob ein Siegel vorhanden ist und nicht wie viele. Die Kosten für das Zertifikat hast du also schnell wieder reingeholt.

Profitiere von dem Vertrauen in bekannte Gütesiegel

Je bekannter und etablierter ein Siegel ist, desto größer ist das Vertrauen der Kunden. Für dich heißt das: Entscheidest du dich für eines der bekanntesten Zertifikate, profitierst du voraussichtlich am meisten. Hat der Kunde sich schon einmal über das Siegel in deinem Shop informiert und kennt die Bewertungskriterien, ist das Vertrauen groß.

Verbraucher lassen sich oftmals davon beeinflussen, ob sie bereits in anderen Shops, die mit diesem Siegel ausgestattet sind, positive Kauferfahrungen gemacht haben. Deshalb solltest du dich für eines der bekannteren Siegel entscheiden, wenn es deine finanzielle Lage zulässt.

Aus den Ergebnissen des Onlinesiegel Monitors 2020 lässt sich ablesen, dass in Deutschland die Siegel

  • Trusted Shops
  • Geprüfter Webshop
  • S@fer-Shopping
  • EHI

am bekanntesten und gut etabliert sind. Hier ist für jede Preiskategorie ein Gütesiegel dabei.

Das Online-Bewertungsportal Monitor hat 2019 eine Befragung diesbezüglich durchgeführt. Verbraucher wurden spontan gefragt, an welches Siegel sie denken, wenn sie den Begriff „Internetsiegel“ hören. Über 15 % der Befragten dachten dabei an Trusted Shops. Lediglich 1,7 % nannten das Siegel "Geprüfter Webshop" und 1,2 % das Zertifikat des EHI.

Diese Befragung zeigt, dass Trusted Shops ganz klar das bekannteste Gütesiegel in Deutschland ist. Suchst du ein Siegel, das dir einen großen Nutzen bringen wird, triffst du mit Trusted Shops die richtige Wahl.

So platzierst du ein Gütesiegel am besten

In diesem Abschnitt schauen wir uns an, nach welchen Kriterien du das Siegel in deinem Shop platzieren solltest. Nachdem du so viel Zeit und Geld investiert hast, sollen deine Kunden die Auszeichnung natürlich auch wahrnehmen und in ihre Kaufentscheidung einfließen lassen.

Das Gütesiegel auf der Startseite oder im Header

Viele Shops binden ihre Gütesiegel direkt auf der Startseite ein. Vorteile sind:

  • Die Auszeichnung wird von Kunden sofort wahrgenommen.
  • Gerade Neukunden wird so auf den ersten Blick Vertrauen vermittelt.

Das Gütesiegel unten auf der Seite oder im Footer

In den meisten Fällen findest du Gütesiegel ganz unten im Shop. Hier werden oft auch Kundenbewertungen und weitere Auszeichnungen wie die Krönung als Testsieger platziert. Hier fallen die Siegel natürlich nicht ganz so stark auf wie im Header. Verbraucher, die in einem Shop gezielt nach einem Zertifikat suchen, werden es aber trotzdem finden, denn es ist gang und gäbe, Gütesiegel im unteren Bereich eines Shops zu platzieren.

Das Gütesiegel am rechten oder linken Seitenrand

In einigen Shops findest du die Siegel auch im rechten oder linken Bereich. Was hier im Einzelfall die beste Lösung ist, muss von Shops zu Shop individuell beurteilt werden. Wichtig ist, die Zertifikate so zu platzieren, dass Kunden sie entdecken.

Weitere Platzierungsmöglichkeiten

Besonders wichtig ist, dass Kunden in Schlüsselmomenten darauf aufmerksam gemacht werden, dass dein Shop ausgezeichnet wurde. Hierfür bieten sich folgene Platzierungen an:

  • Auf den Produktseiten: Überlegt ein Besucher, einen Artikel in den Warenkorb zu legen, überprüft er, ob er deinem Shop vertrauen kann.
  • Im Warenkorb: Hier werden im Zweifel sensible Kontodaten abgefragt – mit einem gut platzierten Gütesiegel holst du dir das letzte Stück Vertrauen, das dem Verbraucher vielleicht noch fehlt.

Tipps, um die richtige Platzierung herauszufinden

Wenn du nicht genau weißt, an welcher Stelle das Zertifikat den meisten Nutzen bringt, kannst du dies mit technischen Hilfsmitteln herausfinden:

  • A/B-Tests: Dafür wird das Zertifikat an zwei unterschiedlichen Stellen positioniert. Anschließend bewertet das Instrument die Ergebnisse zu den zuvor festgelegten Kennzahlen.
  • OnPage-Analyse mit einer Heatmap: Diese zeigt dir, in welche Bereiche deine Besucher häufig klicken. Du analysierst das Nutzerverhalten und lokalisierst so wichtige Bereiche auf deiner Webseite. Platzierst du dein Gütesiegel an einem dieser Orte, wirst du den größten Nutzen verbuchen können.

Fazit: Kleines Siegel, große Wirkung

Gütesiegel sind für den Erfolg eines Online-Shops von großer Bedeutung. In den Medien hören Verbraucher immer wieder von Betrugsfällen über Online-Shops und sind dementsprechend skeptisch – Vertrauen müssen sich Shop-Betreiber erst verdienen. Und dafür sind Gütesiegel eine gute Möglichkeit.

Wer einen schnellen und sicheren Erfolg möchte, verlässt sich dabei am besten auf bekannte Zertifikate wie Trusted Shops oder S@fer-Shopping.

FAQ

Noch Fragen? Hier sind die Antworten!

Quellen:

Weitere Artikel